Camping Grill im Test

Wenn das Frühjahr kommt, beginnt die Campingsaison. Doch welcher Campinggrill ist für welche Zwecke geeignet? Der Campinggrill Überblick listet verschiedene Modelle auf und liefert kurz und bündig die wichtigsten Informationen über Eigenschaften und Funktionen, und worauf beim Kauf zu achten ist. Wir zeigen dir in diesem Beitrag welcher Camping Grill am besten für dich geeignet ist, dazu gehen wir auch verschiedene Testberichte ein.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht der besten Camping Grills

Wie auch in anderen Camping Grill Test Artikel stellen wir dir hier die Top-Produkte von den Marken Campinggaz, Weber, Lotus und Skotti vor.

Skotti Camping Grill - Bester Camping Grill

Der Skotti Grill ist ein steckbarer Kompaktgrill, der sehr leicht und handlich ist. Die Einzelteile werden in einer Planentasche transportiert. Alle Teile sind aus hochwertigen Materialien gearbeitet. Er ist zudem flexibel in der Handhabung, da er mit Gas und Kohle betrieben werden kann und zusätzlich die Funktion einer Feuerschale besitzt, in der ein Holzfeuer entzündet werden kann. Funktion und Merkmale:

  • Gasgrill
  • Holzkohlegrill
  • Feuerschale
  • Leicht und Handlich
  • geringes Packmaß
  • alles in die Spülmaschine

Durch das geringe Packmaß passt der Grill in einen 25 Liter Rucksack und ist so flexibel einsetzbar. Die Leistung liegt bei 2,3-2,5kW. Er wird mit einer Schraubkartusche und einem UNEF Gewinde betrieben. Es besteht die Möglichkeit, ihn mit Gaskartusche und Gasflasche zu betreiben. Bei Betrieb mit einer Gasflasche ist jedoch ein Adapterschlauch notwendig. Für uns war der Skotti der Gewinner im Camping Grill Test.

Video abspielen
Video abspielen

Campinggaz Grill - Preis-/Leistungssieger

Der Campinggaz Grill ist ein multifunktionaler Campingkocher, der mit Gaskartusche betrieben wird. Er bietet die Möglichkeiten zu kochen, zu grillen (mit Grillrost oder Plancha Grillplatte) und der Deckel kann als Wok umfunktioniert werden. Die Kochoberfläche besitzt eine Anti-Haft-Beschichtung aus Aluminium und bietet eine gute Auflagefläche für große Töpfe und Pfannen. Funktion:

  • Gaskocher
  • Plancha – Grillplatte
  • Barbecue
  • Wok

Unter der Kochplatte befindet sich eine Sammelschale zum Auffangen von Fett und für eine leichtere Reinigung. Die Leistung beträgt 2.000 Watt und der Grill verfügt über eine Piezo Zündung. Auflage, Grill und Grillplatte sind spülmaschinengeeignet. Transportiert werden alle Einzelteile im Kocher.

Weber Gasgrill

Der Weber Gasgrill Q1000 ist leistungsstark und kompakt. Deckel und Gehäuse sind aus stabilem Aluguss gearbeitet, die eine hohe Lebensdauer verspricht. Er verfügt über einen porzellanemaillierten, 2-geteilten Guss-Grillrost mit einer integrierten Aromaschiene. Funktion:

  • Gasgrill

Er wird mit einer Gaskartusche betrieben, kann aber auf Gasflasche umgerüstet werden. Er verfügt über eine herausnehmbare Fettauffangschale, ein stufenlos regelbares Brennerventil und eine Piezo Zündung.

Der Grill empfiehlt sich, wenn genügend Stauraum vorhanden ist. Den der Weber Grill macht das Grillen so angenehm wie zu Hause.

Weber Gasgrill
Video abspielen

Lotus Grill im Test

Der Lotus-Grill ist ein Holzkohlegrill, der über eine Aktivbelüftung verfügt. Durch den integrierten Ventilator wird das Grillen rauchfrei und sicher. Der Grillrost und die Innenschale sind aus Edelstahl, so dass der Tischgrill leicht zu reinigen ist. Er ist sehr schnell betriebsbereit und hat einen niedrigen Holzkohlenverbrauch. Funktion:

  • Holzkohlegrill

Der Lotus Grill ist gut geeignet für Mietswohnungen, da er kaum Rauchentwicklung hat. Mit der dazugehörigen Tragetasche kann er gut transportiert werden. Der Aktivbelüfter ist batteriebetrieben. Durch die leichte Handhabung ist der Tischgrill sehr flexibel einsetzbar.

Camping Grill Tests & Artikel

Es gibt viele Tests für Sportuhren. Die besten Camping-Grill-Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Stiftung Warentest – Kein Artikel gefunden

Ökotest – Kein Artikel gefunden

Das Internet ist voll mit Camping Grill Tests, jedoch werden die Grills nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Grill-Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele Test-Portale an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren sind wir selbst viel unterwegs und haben eine große Community die wir befragen und Produkte austesten können.

Brennstoffe eines Grills

Nicht jeder Grill wird mit dem gleichen Brennstoff betrieben. Hier gibt es einige Unterschiede, die bei der Auswahl des jeweiligen Gerätes zu bedenken sind. Denn nicht jeder Brennstoff kann überall verwendet werden.

Holz / Kohle – Mit Holzkohle erzielt man sehr hohe Temperaturen, aber sie hat keine lange Brenndauer. Holzkohle entwickelt Rauch beim Anfeuern und muss immer trocken gelagert werden. Sie ist leicht erhältlich, hat aber ein erhöhtes Packmaß und Gewicht.

Brennpaste – Brennpaste ist erhältlich in kleinen Dosen, Tuben oder Flaschen. Der Inhalt der Paste besteht aus Brennspiritus und verbrennt rückstandsfrei. Bei der Brennpaste besteht eine geringe Brandgefahr, da sie beim Umkippen nicht verläuft oder sich verflüchtigt. Sie lässt sich gut transportieren.

Gas – Zum Betreiben eines Gasgrills wird üblicherweise (+15°C aufwärts) ein Gasgemisch aus Propan und Butan benutzt. Unterhalb dieser Temperatur ist ein Wintergas empfehlenswert. Das Gasgemisch ist erhältlich in Gaskartuschen oder Gasflaschen verschiedener Größe, jedoch nur im Fachhandel. Bei Gasflaschen ist zusätzlich das Gewicht zu beachten. Wir finden diese Art von Brennstoff am besten für unseren Camping Grill Test.

Spiritus – Brennspiritus ist in Flaschen erhältlich. Er wird gerne als Grillanzünder benutzt, ist jedoch leicht entflammbar und benötigt daher einen sorgsamen Umgang. Geräte, die mit Brennspiritus betrieben werden, brauchen eine feuerfeste Unterlage und müssen kippsicher stehen, damit er verwendet werden kann.

Elektrogrill – Der Elektrogrill kann nur an Standorten mit Stromanschluss betrieben werden. Er hat keine Rauchentwicklung beim Anheizen und ist ein sicheres Grillverfahren, da es keine offene Flamme gibt. Er kann daher auch in Innenräumen betrieben werden.

Was du beim Kauf beachten solltest

Beim Kauf eines Grills gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Denn nicht nur der Preis spielt eine entscheidende Rolle. Es empfiehlt sich vor dem Kauf, bestimmte Fragestellungen zu beantworten, um die optimale Auswahl zu treffen.

Größe des Grillrosts 

Die Größe des Grillrosts bestimmt, wie viel Grillgut gleichzeitig gegrillt werden kann. Daher ist es wichtig, sich über die Anzahl der Personen, die begrillt werden sollen, Gedanken zu machen. Je größer der Grill, desto größer ist auch der Grillrost. Allerdings erhöht ein größerer Grillrost dann wiederum ein höheres Packmaß und Gewicht. Das sollte in jedem Fall bei der Auswahl berücksichtigt werden und ebenso die Größe des Grillplatzes, der zu Verfügung steht.

Packmaß

Das Packmaß richtet sich danach, ob und wie der Grill transportiert werden soll. Für eine Fahrradtour oder Wanderung empfiehlt sich ein geringes Packmaß mit wenig Gewicht, denn hier zählt jedes Kilo und ob der Grill leicht verstaut werden kann in einem Rucksack oder ob sein sperriges Packmaß dies nicht erlaubt. In einem Auto beispielsweise bietet sich eine viel geräumigere Transportfläche. Steht das Gerät vorwiegend auf einem Balkon, dem Campingplatz oder an einem See, wo genügend Platz vorhanden ist, so ist hier das Packmaß sicherlich nicht ganz so entscheidend. Zusätzlich sollte an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass nicht nur das Packmaß des Grills zu berücksichtigen ist, sondern auch das Packmaß des zu benötigten Brennstoffes, das mit eingerechnet werden muss, wenn der Grill zu einer Outdooraktivität mitgenommen werden soll.

Brennstoff

Der Brennstoff richtet sich natürlich nach dem Grill. Ein Gerät, was eine flexible Nutzung von Brennstoffen bietet, ist attraktiver, da es nicht jeder Brennstoff an jedem Standort verfügbar ist. Auch spielt hier wieder eine wichtige Rolle, ob das Gerät bei einer Outdooraktivität mitgenommen werden soll oder ob es einen festen Standort hat. Hier sollte daher in jedem Fall auch auf die Verfügbarkeit des Brennstoffes ein besonderes Augenmerk gelegt werden und die Art des Transportes des Brennstoffes sollte berücksichtigt werden.

Preis

Die Preise bei den oben aufgeführten Campinggrills variieren zwischen etwa 100 EUR und 250EUR. Beim Kauf sollte berücksichtigt werden, wie langlebig das Gerät ist, wie oft es benutzt werden soll und wofür. Da alle beschriebenen Geräte von den Herstellern als sehr langlebig deklariert sind, und vom Preis her nicht zu sehr variieren, empfiehlt es sich, das Gerät zielgerecht für die Art der Benutzung auszuwählen.

Campingkocher reinigen

Ist man im Freien unterwegs, wie beispielsweise auf einer Wanderung oder einer Fahrradtour, muss ein Campingkocher schnell und handlich zu reinigen sein. Doch das gilt nicht nur hier. Auch bei Standortfesten Geräten macht eine Benutzung mehr Spaß, wenn es leicht zu reinigen ist. Kann man Teile des Geräts beispielsweise problemlos in die Spülmaschine stellen oder ein Gitterrost mit einer Bürste reinigen, so ist das Gerät sicherlich öfter im Einsatz.

Fragen und Probleme

Der Skotti ist mit Abstand am besten zu reinigen.

Alle vorgestellten Camping Grills sind nahezu rauchfrei.

Uns hat der Skotti und der Campinggaz Grill am besten gefallen.

Mit dem Lotus Grill konnten wir am schnellsten grillen. Jedoch flacht die Energie auch schnell wieder ab und nachlegen ist schlecht möglich.

Skotti Camping Grill Test

Der Skotti Camping Grill war im Test überzeugend. Denn der Grill ist einfach für jeder Mann geeignet. Gerade wer viel und gerne Grillt in allen Lebenssituationen ist mit dem Skotti gut beraten. Einziges Manko ist der Preis.

Fazit

Die Auswahl des richtigen Grills hängt im Wesentlichen von mehreren Faktoren ab. Beim Kauf sollte daher in jedem Fall ein Augenmerk darauf gelegt werden, wofür genau das Gerät eingesetzt werden soll. In unserem Camping Grill Test hat sich Folgendes herausgestellt: Hat man einen festen Standort oder genügend Platz, empfiehlt sich der Campinggaz-Grill und der Weber Grill. Bei Outdoortouren im Freien, wie einer Wanderung oder einer Fahrradtour ist der Skotti Grill ein guter Begleiter. Für eine Gartenparty oder Grillen am See ist man auch mit dem Lotus Grill gut beraten.