BLUETTI AC300 im Test

Es handelt sich bei der Bluetti AC300 im Test um die einzige Powerstation, welche von Bluetti ohne einen integrierten Akku entworfen wurde. Betrieben werden muss die Bluetti AC300 in Kombination mit einem Bluetti B300 Akku. Nachfolgend wird auf alle wichtigen Features von der Bluetti AC300 in Kombination mit einem B300 Akku eingegangen.

Inhaltsverzeichnis

Lieferumfang

BLUETTI AC200 Max Test

Neben der Bluetti AC300 Powerstation befindet sich im Lieferumfang noch ein 230 Volt Netzstromadapter. Ein DC-Ladekabel sowie ein KFZ-Ladekabel sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Es sollte beachtet werden, dass ein Solar-Ladekabel noch zusätzlich bestellt werden muss.

  • Bluetti AC300 Powerstation ohne Akku
  • 230 Volz Netzstrom Adapter
  • DC-Ladekabel
  • KFZ-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiekarte



Weiterhin ist die Bluetti AC300 mit einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung versehen. Eine Garantiekarte befindet sich ebenfalls im Lieferumfang: Auf dieser wird eine Garantie von 48 Monaten angegeben.

Ausverkauft oder einfach lieber direkt beim Händler kaufen: dann schau doch bei BLUETTI direkt vorbei.

Die BLUETTI AC300 im Vergleich

Die BLUETTI AC300 hat 3072 Wh im Test, diese Leistungsmenge ist mehr als ausreichend für Arbeiten und den Campingbereich. Somit könnt Ihr problemlos mehrmals eure Handys und Notebooks laden. Für den Campingbereich ist diese ebenfalls sehr gut geeignet da Ihr locker mehrere Tage damit auskommt. Auch könnt Ihr die Powerstation Zuhause als Speicher oder USV verwenden.

Die Bedienung der Powerstation ist sehr einfach, es gibt wenig Einstellungsmöglichkeiten. Trotz allem erhaltet Ihr alle Informationen die auch Technikbegeisterte zufrieden stellen sollte. Mit der App lassen sich auch alle aktuellen Zahlen wie Eingangstrom und Ausgangsleistung ablesen.

Kapazität

In Kombination mit dem Bluetti B300 Akku verfügt die Powerstation über eine Kapazität von 3.072 Wh. Diese Kapazität kann bei Bedarf aber noch erhöht werden, denn es lassen sich bis zu 4 B300 Akkus mit der Bluetti AC300 koppeln. Es ist daher sogar möglich, die Bluetti AC300 auf eine Kapazität von mehr als 12.000 Wh zu erweitern. In Kombination mit einem B300 Akku liegt die Dauerleistung, welche von der Bluetti AC300 abgerufen werden kann, bei 3.000 Watt. Kurzzeit können aber auch bis zu 6.000 Watt abgerufen werden, um zum Beispiel besonders leistungsstarke Gerät zu betreiben.

Mit der Kapazität und der hohen Leistung von der Bluetti AC300 in Kombination mit einem B300 Akku lassen sich nahezu alle elektronischen Geräte ohne Probleme betreiben: Unter anderem kann ein regulärer Kühlschrank über mehrere Tage problemlos betrieben werden. Der Betrieb von einem Backofen über mehrere Stunden wird ebenfalls ermöglicht. Weiterhin kann ein Laptop über 50 Mal vollständig aufgeladen werden. Eine kleine Lampe kann ohne Probleme über einen Zeitraum von nahezu 1 Woche betrieben werden. Sogar äußerst leistungsstarke Elektrogeräte, welche beispielsweise bei der Gartenarbeit oder bei Bauarbeiten eingesetzt werden, lassen sich mit der Bluetti AC300 in Kombination mit dem B300 Akku betreiben.

Die Bluetti AC300 eignet sich unter anderem für den Einsatz auf Partys, beim Campen oder für den Betrieb von schweren Geräten über mehrere Stunden, wenn sich kein Stromanschluss in der Nähe befindet. Der Hauptzweck von der Bluetti AC300 im Test liegt aber in der Notstromversorgung. Genau dafür wurde die Powerstation ohne einen Akku entwickelt: So kann diese je nach Bedarf mit bis zu 4 B300 Akkus von Bluetti ausgestattet werden und ist anschließend problemlos für den Betrieb von einem gesamten Haushalt über mehrere Tage geeignet. In Kombination mit einem leistungsstarken Solarmodul ist es sogar möglich, mit der Bluetti AC300 vollkommen autark zu leben.

Eine Besonderheit von der Powerstation besteht auch in dem integrierten UPS-System: Ist die Bluetti AC300 mit dem Stromkreislauf im Haushalt verbunden, so erkennt diese über das UPS-System automatisch, wenn die Stromleistung im Haushalt zu niedrig ausfällt. Dementsprechend speist das System dann Strom in den Stromkreislauf ein, um wieder für genügend Leistung zu sorgen, welche für den Betrieb aller Geräte benötigt wird. Somit ergeben sich mit der Bluetti AC300 zahlreiche unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

Ausgänge

Die 21,6 kg schwere Powerstation AC300 von Bluetti verfügt über 14 Ausgänge. Diese ermöglichen auch den parallelen Betrieb sowie das parallele Aufladen von mehreren Geräten. Nachfolgend wird detailliert auf alle Ausgänge der Bluetti AC300 eingegangen:

7 x AC-Ausgänge – Insgesamt ist die Bluetti AC300 mit 7 regulären Steckdosen versehen. Über die 7 AC-Ausgänge lassen sich somit natürlich auch bis zu 7 Geräte gleichzeitig anschließen. 6 der AC-Ausgänge verfügen über eine Spannung von 120 Volt bei 20 A. 1 AC-Ausgang verfügt über eine Spannung von 120 Volt bei 30 A.

1 x USB-C Ausgang – Um USB-Geräte besonders schnell aufladen zu können, ist die Bluetti AC300 auch mit einem USB-C Ausgang versehen. Dieser verfügt über eine Leistung von 100 Watt.

4 x USB-A Ausgänge – 4 reguläre USB-A Ausgänge wurden ebenfalls in der Bluetti AC300 integriert. 2 der USB-A Ausgänge verfügen über eine Spannung von 5 Volt bei 3 A. Die 2 weiteren USB-A Ausgänge sorgen wiederum für eine Leistung von 18 Watt, sodass es sich hierbei um Quick-Charging-Ausgänge handelt.

1 x 12-Volt DC Ausgang – Weiterhin ist die Bluetti AC300 mit einem DC Ausgang versehen. Es handelt sich hierbei um einen regulären 12-Volt Ausgang, welcher sich zum Beispiel für den Betrieb von Mini-Kühlschränken und dergleichen eignet.

1 x 24-Volt DC Ausgang – Nicht zuletzt befindet sich an der Bluetti AC300 auch ein DC-Ausgang mit 24 Volt. Mit diesem ergeben sich weitere Einsatzmöglichkeiten für Geräte, welche einen DC Eingang besitzen.

Aufladen der Powerstation

Über insgesamt 3 Eingänge verfügt die Bluetti AC300, sodass der dazugehörige B300 Akku von Bluetti über 3 verschiedene Stromquellen geladen werden kann. Nachfolgend wird detailliert auf die Eingänge von der Bluetti AC300 eingegangen.

1 x AC-Eingang – Zum einen kann die Bluetti AC300 über die Steckdose aufgeladen werden, denn für diesen Zweck verfügt die Powerstation über einen AC-Eingang. Die Eingangsleistung beträgt hier maximal 3.000 Watt. So kann die Bluetti AC300 in Kombination mit einem B300 Akku innerhalb weniger Stunden vollständig über die Steckdose aufgeladen werden.

1 x Solar-Eingang – Zum anderen ist es möglich, die Bluetti AC300 über ein Solarmodul aufzuladen, denn schließlich verfügt diese auch über einen Solar-Eingang. Hier beträgt die maximale Eingangsleistung 2.400 Watt, sodass das Laden über ein starkes Solarmodul ebenfalls nur wenige Stunden in Anspruch nimmt.

1 x KFZ-Eingang – Der B300 Akku von der Bluetti AC300 kann zudem auch während der Fahrt im Auto aufgeladen werden, denn dazu ist die Powerstation mit einem KFZ-Ladeeingang versehen. Spannungen von 12 bis 24 Volt werden mit dem Solar-Ladeeingang ermöglicht. Es sollte beachtet werden, dass das Laden über den KFZ-Eingang deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Kombination aus AC-Eingang und KFZ-Eingang – Grundsätzlich kann die Bluetti AC300 mit dem B300 auch über den Solar-Eingang und den AC-Eingang gleichzeitig geladen werden. Mit der maximalen Eingangsleistung von insgesamt 5.400 Watt lässt sich die Powerstation durch diese Ladekombination in unter 2 Stunden vollständig aufladen.

7 Methoden zum Aufladen
Eingaenge und Ausgaenge

BLUETTI Powerstation im Vergleich

In der untenstehenden Tabelle haben wir euch die beliebtesten Modelle von BLUETTI verglichen:

Modell BLUETTI AC200 Max BLUETTI AC300 BLUETTI EP500 Pro
Lieferumfang
  • BLUETTI AC200 Max
  • Auto-Ladekabel
  • Netzteil mit Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • BLUETTI AC300 Powerstation
  • Auto-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • BLUETTI EP500 Pro Powerstation
  • Auto-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
Gewicht
28,1 kg
21,6 kg + 31,6 kg
76 kg
Ausgangsleistung
2200 W (4400 W)
3000 W
2000 W
Energieinhalt
2048 Wh
3072 Wh
5100 Wh
Ladedauer
2 h
1,6 h
3 h

BLUETTI bietet je nach Wunsch verschiedene Powerstations an. Speziell die AC300 bietet sich hervorragend als USV, Speicher für ein Balkonkraftwerk oder für Camping an. Aber auch für mobiles Arbeiten mit Handwerksgeräten ist die Powerstation gut geeignet. Die EP500 Pro dagegen ist eher nur für den stationären Gebrauch gedacht z.B. als Insellösung, Speicher für das Balkonkraftwerk oder als USV. Die AC300 bildet die goldene Mitte der beiden Produkte und kann sowohl als auch eingesetzt werden. Die AC200 Max dagegen ist die mobilste Lösung und sehr gut für Camping und Handwerk gedacht.

Alternativen im Vergleich

Alternativ zu der Bluetti AC300 mit dem B300 Akku bietet sich unter anderem die EcoFlow Delta Pro an. Diese große Powerstation verfügt über eine etwas höhere Kapazität von 3.600 Wh. Die Dauerleistung fällt mit 3.600 Watt ebenfalls etwas höher aus als bei der Bluetti AC300. Das Besondere an der EcoFlow Delta Pro besteht darin, dass die Powerstation innerhalb von 1,8 Stunden vollständig über die Steckdose aufgeladen werden kann.

Als weitere Alternative zu der Bluetti AC300 kommt die Bluetti AC200 Max in Frage. Es handelt sich hierbei um den „kleinen Bruder“ der Bluetti AC300, denn die Kapazität beträgt hier 2.048 Wh. Weiterhin verfügt die Bluetti AC200 Max über eine Leistung von 2.200 Watt, welche kurzzeitig auf 4.800 Watt erhöht werden kann. Mit einem Gewicht von 28,1 kg kann die Bluetti AC200 Max besonders einfach transportiert werden.

Solarpanel für BLUETTI

Natürlich bietet BLUETTI das komplette Paket an, somit erhaltet Ihr für eure Powerstations auch das passende Solarpanel. BLUETTI hat dafür verschiedene Größen im Angebot, die wir euch hier auflisten:

Bei der AC200 Max empfiehlt sich die SP200S, für den Campingbereich mit einer Kompressorkühlbox ist ein Solarpanel ausreichend. Ihr könntet theoretisch aber maximal 10 Stück an die Powerstation anschließen, zu empfehlen sind aber nur 3, um diese schnellst möglichst aufzuladen.

Gutschein

Die Preise für Powerstations sind nicht ganz günstig, daher solltet Ihr alle Rabatte die es gibt, mitnehmen. Was du dafür tun musst: 

  1. Klicke auf den Link deiner BLUETTI AC200 Max / AC300 / EP500 Pro und gehe zur Seite von Amazon.
  2. Unter dem Preis findest du eine Coupon Checkbox die du abhacken kannst (5 – 10 % Rabatt).
  3. Direkt unter dem Coupon findest du eine Werbeaktion die du noch zusätzlich einlösen kannst (10 % Rabatt).
  4. Der Rabatt wird dir dann erst an der Kasse abgezogen, nicht im Warenkorb.

Vor- und Nachteile

Wie schon erwähnt gibt es hier keinen wirklich großen Nachteile. Trotzallem haben wir punkte gefunden die noch besser gemacht werden könnten. Hier die Vor- und Nachteile der EcoFlow Produkte:

BLUETTI AC200 Max Test

BLUETTI AC300 Test

Die BLUETTI bietet sich vor allem an wenn Ihr eine mobile und leichte Powerstation sucht. 

Fazit

Die Bluetti AC300 im Test zählt zu den besten Powerstationen für die Notstromversorgung des Hauses, denn schließlich kann diese mit bis zu 4 leistungsstarken Akkus kombiniert werden, um eine Kapazität von mehr als 12.000 Wh zu erzielen. Aber auch zum Campen oder den Betrieb von sämtlichen Elektrogeräten fernab der Zivilisation ist die Powerstation bestens geeignet. Es ergeben sich daher zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Es sollte lediglich beachtet werden, dass der Akku für die Bluetti AC300 noch im Nachhinein erworben werden muss

BLUETTI AC300

ca. 4299 €
9.3

Preis

9.0/10

Bedienung

8.0/10

Kapazität

10.0/10

Zubehör

10.0/10

Pros

  • sehr viel Leistung
  • schnelles Laden
  • viel Kapazität
  • viele Anschlüsse

Cons

  • Preis