Schlafsack im Test

Du bist viel unterwegs und benötigst einen Schlafsack, den du möchtest es auch in kalten Nächten immer warm haben. Gerade wer viel unterwegs ist, im Van, Wohnmobil oder Zelt, sollte sich einen warmen Schlafsack für den Notfall einpacken. Wie in vielen Testberichten zeigen wir euch die Vor- und Nachteile eines guten Schlafsacks auf und gehen auf die besten Schlafsäcke ein.

Inhaltsverzeichnis

Die besten 3 Schlafsäcke im Vergleich

Wie auch in anderen Schlafsack Test Artikeln stellen wir dir hier die Top-Produkte von den Marken Forclaz, Coleman und Queedo.

Forclaz Schlafsack Test Daune

Forclaz Trek 900 Schlafsack Test

Der Forclaz Trek 900 ist immer warm auch bei minus Temperaturen. Durch die Daunen lässt sich der Schlafsack im Test auch sehr gut komprimieren und bekommt dadurch ein optimales Packmaß. Mein Schlafsack hält nun auch seit 3 Jahren warm (alte Version des Trek 900) ein paar Daunen gehen natürlich verloren beim täglichen ein- und auspacken, der Schlafsack hält aber immer noch warm und alle nähte halten. Hier die Features im Überblick:

  • Komforttemperatur: 0° C
  • Gewicht: 945 g
  • Schlafsack ist Wasserabweisend
  • ergonomische Kaputze
  • langer 2-Wege-Reißverschluss
  • Daunenfedern (geringes Packmaß, Ultraleicht)

Jeder der einen warmen Trekking Schlafsack Sucht ist am Ziel angekommen. Perfekt für das Campen in allen Jahreszeiten.

Coleman Sommerschlafsack

Dieser Sommerschlafsack von Coleman ist optimal für das Wohnmobil, den Van oder wenn du im Sommer Zelten möchtest. Der Ultraleichte Schlafsack bietet auch genügend Platz für große Personen und dabei wiegt er nur 1,8 kg. Hier die Features:

  • Komforttemperatur: 12° C
  • Gewicht: 1,8 kg
  • Atmungsaktiver und Wasserabweisender Stoff
  • Syntetik Füllung
  • Für die Waschmaschiene geeignet
  • Packmaß: 46 x 24 cm
Der Schlafsack bietet sich somit für alle an die im Sommer Campen möchten oder für den Indoor Bereich etwas suchen.
Coleman Sommerschlafsack
Queedo Takino Winter Daunenschlafsack 0°C

Queedo Takino Daunenschlafsack

Der Queedo Takino ist ein sehr warmer Schlafsack den es in verschiedenen Größen gibt. Neben dem Daunenschlafsack und dem Kompressionsbeutel wird hier auch ein großer Aufbewahrungssack mitgeliefert in dem der Schlafsack während er nicht benötigt, wird verstaut werden kann (zum Schutz der Daunen). Hier die Features:

  • Komforttemperatur: 0° C
  • Gewicht: 1,15 kg
  • kleines Packmaß
  • Daunenschlafsack
  • Schlaufe zum Aufhängen und trocknen
Wem der Trek 900 zu teuer ist kann sich getrost für den Queedo Takino entscheiden, dieser ist nur minimal größer und schwerer bei gleichbleibender Qualität. Wer jedoch wenig Platz hat und einen 4-Saison Daunenschlafsack benötigt sollte den Trek 900 von Decathlon auswählen.

Forclaz Trek 500

Nun noch ein Schlafsack mit Polyester gefüllt. Der Trek 500 hält genauso warm wie der Trek 900 jedoch bietet der 500er kein gutes Packmaß und wiegt auch deutlich mehr. Jedoch kostet der Schlafsack nur die Hälfte daher darf der synthetische Schlafsack in meiner Liste nicht fehlen. Hier die Features:

  • Komforttemperatur: 0° C
  • Gewicht: 1,67 kg
  • Wasserabweisend
  • Mit anderen Schlafsäcken Koppelbar
  • Mumienschlafsack
  • 2x 3/4-Zwei-Wege-Reißverschluss

Der Forclaz Trek 500 von Decathlon ist somit für alle geeignet die nicht auf das Packmaß achten müssen z.B. Wohnmobil, Van, mit dem Auto in den Camping Urlaub. Für alle die Wandern, Fahrrad fahren oder mit dem Motorrad unterwegs sind sollten sich den Trek 900 kaufen.

Decathlon Forclaz Trek 500 Schlafsack Test

Schlafsack Tests & Artikel

Es gibt viele Tests für Schlafsäcke. Die besten Schlafsack-Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Stiftung Warentest – Kein Artikel gefunden

Ökotest – Kein Artikel gefunden

Das Internet ist voll mit Schlafsack Tests, jedoch werden die Schlafsäcke nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Schlafsack-Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele Test-Portale an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren haben wir den Forclaz Trek 900 getestet die anderen Produkte konnten wir über Freunde und die Community austesten.

Material / Füllung

Eine der ersten Entscheidungen, mit denen Sie konfrontiert werden, ist folgende: Daunen oder synthetisch? Hier die Unterschiede:

Daunenschlafsack

Daunen sind die leichteste und effizienteste Isolierung, die man bekommen kann. Sie sind auch am komprimierbarsten (ein großes Plus für Rucksacktouristen, die große Lasten tragen),  sie halten auch ihre Isolierkraft länger als Kunststoff. Daunen sind im Allgemeinen teurer als synthetische das hängt aber auch von der Füllstärke und der Qualität der Daunen ab. Das Füllvermögen reicht von etwa 600 bis 900. Die Zahl bezieht sich auf die Anzahl der Kubikzoll, die eine Unze Daune in einem Becher verbraucht. Und da die wärmsten Daunen die wärmsten Daunen sind, ist die Zahl der Daunen umso höher, je wärmer Sie sind.

Synthetisch

Es gibt viele verschiedene Arten von synthetischer Isolierung, aber im Allgemeinen handelt es sich um ein flauschiges Polyestermaterial, das kein Wasser absorbiert. Das macht den Schlafsack für Gelegenheitscamper zum idealen Begleiter, den der Schlafsack trocknet schnell. Jedoch sind die synthetischen Schlafsäcke wesentlich schwerer und haben ein größeres Packmaß.

Schlafsack-Typen

Sommerschlafsack

Sommer

Der Sommerschlafsack ist für Temperaturen von etwa 15° C und höher geeignet. Sie sind leicht (denn weniger Isolierung bedeutet weniger Gewicht), und sie sind sehr klein. Der Sommerschlafsack hat oft durchgehende Reißverschlüsse, die das vollständige öffnen ermöglichen. Es ist ebenfalls möglich den Sommerschlafsack als Decke zu verwenden.

3 Jahreszeiten Schlafsack

Drei-Jahreszeiten

Diese Schlafsäcke sind ideal für Temperaturen von etwa 0° C und mehr und eignen sich am besten für Reisen im Frühjahr und Herbst sowie für den Sommer im Hochgebirge, wenn die Temperaturen nachts unter den Gefrierpunkt sinken können. Gute Drei-Jahreszeiten-Schlafscäke haben zusätzliche Funktionen gegen kälterer Temperaturen, wie z.B. einziehbares Kopfteil, Zugkragen.
Winterschlafsack

Winter

Diese Kokons, die für etwa 0° C und darunter geeignet sind, haben alle Merkmale einer Drei-Jahreszeiten-Tasche (einziehbare Kapuzen, Zugkragen, Reißverschluss-Zugrohre), besitzen aber eine stärkere Isolierung. Winterschlafsäcke sind also wichtig für alle Alpin Wanderer oder diejenigen die in kalte Länder reisen.

 

Schlafsack Arten

Taschen gibt es in mehreren Schnitten und jede Form ist so gestaltet, dass sie einen anderen Typ von Camper anspricht.

  • Mumeinschlafsack – Ein enger Schnitt durch die Beine und Füße verleiht den Mumienbeuteln maximale thermische Effizienz. Die Hauptaufgabe des Mumienschlafsacks besteht darin die vom Körper erzeugte Wärme zu speichern. Je enger der Schlafsack am Lörper anliegt desto effizienter ist dieser. Obwohl die meisten Mumien viel Platz durch die Schultern und den Oberkörper haben, können unruhige Schläfer und breitere Camper in einem alternativen Schnitt komfortabler schlafen. Ein weiterer Vorteil von Mumienschlafsäcken: Da sie weniger Material und Isolierung benötigen, sind sie leichter und kleiner zu packen.
  • Rechteckig – Da sich das Beinteil überhaupt nicht verengt, sind rechteckige Taschen thermisch nicht so effizient und eignen sich am besten für Campingplätze oder für Übernachtungen Indoor.
  • Halb-rechteckig – Als goldene Mitte zwischen Mumien- und rechteckigen Formen sind halb-rechteckige Taschen eine gute Wahl für Camper, die mit der Enge einer Mumien-Tasche nicht zurechtkommen. Sie sind sperriger und schwerer als Mumienschlafsäcke, bieten aber ein bisschen mehr Platz zum schlafen.
Qeedo Sommer-Schlafsack Light Hitazo XL, kleines Packmaß (19 x 17 cm) / Deckenschlafsack extrem klein & leicht (745g) - blau
Kundenbewertungen
Qeedo Sommer-Schlafsack Light Hitazo XL, kleines Packmaß (19 x 17 cm) / Deckenschlafsack extrem klein & leicht (745g) - blau*
von Qeedo
  • Ultraleichter, geräumiger Deckenschlafsack mit gerade einmal 745 g Gewicht
  • Bis zu einer Körperlänge von 195 cm, Schulter- & Fußbreite: 80 cm und aufgeklappt als Decke nutzbar
  • Extrem kleines Packmaß von 19 x 17 cm (komprimiert), nicht komprimiertes Packmaß von 27 x 17 cm
  • Nach EN-Norm zertifizierter Trekking Sommerschlafsack mit einer Komfort-Temperatur von 18°C
  • Außenschlaufen zum Aufhängen und Trocknen / Inklusive Kompressionspacksack
Prime Preis: € 44,90 Preis auf Amazon prüfen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile der Daune

Hier nochmal unsere Vor- und Nachteile im Überblick. Der größte Vorteil des Dauennschlafsacks im Test ist das dieser bei gleicher Komforttemperatur wesentlich weniger Platz benötigt und leichter ist.

  • Kompakte Maße
  • sehr leicht
  • sehr warm
  • fühlt sich besser an
  • koppelbar
  • sehr teuer
  • Wasser wird von Daunen aufgezogen

Waschen des Schlafsacks

Befolgen Sie diese Tipps, um Ihren Schlafsack zu pflegen.

  1. Lesen Sie das Etikett oder lassen Sie sich auf der Website des Unternehmens beraten. Wenn diese Anweisungen im Widerspruch zu unseren nachstehenden Tipps stehen, befolgen Sie die Richtlinien des Herstellers.
  2. Schließen Sie alle Reißverschlüsse und drehen Sie dann den Sack von innen nach außen, so dass der Sack auf der Innenseite abgewaschen werden kann.
  3. Verwenden Sie die richtige Seife. Für Daunen verwenden Sie ein Reinigungsmittel, das die ätherischen Öle nicht von den Federn entfernt, wie Nikwax Daunenwaschmittel oder ReviveX Daunenreiniger. Für synthetische Stoffe versuchen Sie Granger’s Extreme Cleaner Plus (der auch auf Daunen wirkt).
  4. Waschen Sie es mit der Hand in einer Wanne. Nach einer vollständigen wäsche, ein oder zwei zusätzliche Spülungen durchführen, um die Seife zu entfernen.
  5. Stützen Sie den Beutel von unten ab um zu verhindern dass nähte reisen. Hängen Sie ihn der Länge nach an eine Wäscheleine.

Funktionen

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Schlafsacks auf die folgenden Merkmale, die Ihren Komfort verbessern.

Innenfutter – Feines Nylon oder Polyester sind die am häufigsten verwendeten Materialien für die Fütterung von Schlafsäcken. Auch Flanell oder Baumwolle sind als Schlafsackfutter beliebt, obwohl leichte und atmungsaktive Baumwolle die Feuchtigkeit einschließt und daher nicht für kalte Bedingungen empfohlen wird.

Äußere Stoffe – Die Außenschalen werden üblicherweise aus Nylon-Ripstop hergestellt, da dieser sehr haltbar ist. Dryloft ist ein wasserbeständiges, atmungsaktives Gewebe, das häufig für Schlafsäcke verwendet wird.

Links- und rechtsseitige Reißverschlüsse – Schlafsäcke sind mit der Reißverschlussöffnung auf der rechten und linken Seite erhältlich. Um das Ausziehen zu erleichtern, wenn Sie sich darin befinden, wählen Sie einen Schlafsack, bei dem die Reißverschlussöffnung auf der gegenüberliegenden Seite der führenden Hand liegt. Wenn Sie Rechtshänder sind, wählen Sie eine linke Tasche und wenn Sie Linkshänder sind, wählen Sie eine rechte Tasche.

Zwei-Wege-Reißverschluss – Ein Zwei-Wege-Reißverschluss ist nützlich für ein einfaches Öffnen, wenn eine Belüftung erforderlich ist. Die Reißverschlüsse können in voller oder halber Länge angebracht werden.

Reißverschluss-Blende – Wärme kann leicht durch den Reißverschlussbereich eines Schlafsacks verloren gehen, eine isolierte Reißverschlussblende (hinter dem Reißverschluss) hilft, den Wärmeverlust zu reduzieren.

Reißverschluss-Abdeckung – Eine Reißverschlussabdeckung (ein Stück Stoff, das normalerweise mit einem Klettverschluss befestigt wird) bedeckt den Reißverschluss, wenn die Tasche vollständig mit dem Reißverschluss geschlossen ist und verhindert, dass der Reißverschluss im Schlaf geöffnet wird.

Kapuze – Ein Großteil Ihrer Körperwärme geht über den Kopf verloren, eine geformte Kapuze hilft, die Wärme zu halten. Ein Kordelzug ermöglicht es Ihnen, die Kapuze eng an Ihr Gesicht zu ziehen, um zusätzliche Wärme zu erhalten.

Zugkragen (oder Nacken-/Schulter-Rückwand) – Ein isolierter Zugkragen (am unteren Ende der Kapuze) verhindert, dass Körperwärme aus dem Beutel entweicht und hält die Kälte im Nacken- und Schulterbereich ab. Die meisten Zugkragen verfügen über eine verstellbare Kordel, die bei Bedarf nachgespannt werden kann.

Innentaschen – Normalerweise in der Nähe des oberen Randes der Tasche zu finden. Praktisch, um Wertsachen wie Brieftaschen und Telefone sicher zu verstauen.

Stoff-Sack – Mumienschlafsäcke werden mit einem Stoffsack mit Schnurzugverschluss geliefert. Im Gegensatz zu einem rechteckigen Sack, der gefaltet werden kann, sollte ein Mumienschlafsack einfach in seinen Beutel gestopft werden. Kompressionsriemen helfen, die Größe des gepackten Sacks zu reduzieren.

Häufig gestellte Fragen

  • Welcher ist der beste Schlafsack?

    Mein persönlicher Favorit ist der Forclaz Trek 900, den er bietet das beste Preis- / Leistungsverhältnis.

  • Was muss ich beim kauf beachten?

    Das wichtigste ist den richtigen Schlafsack für deine Zwecke zu kaufen, den du kannst nicht mit einem Sommerschlafsack im Winter Campen. Genauso wichtig ist die richtige Größe auszuwählen, jeder Schlafsack bietet dir verschiedene Größen an.

  • Was kostet ein Schlafsack?

    Ein Sommerschlafsack beginnt bei 15 €, ein 4-Saison Schlafsack beginnt ab 60 €.

  • Fazit

    Ich persönlich habe mich damals für den Forcalz Trek 900 von Decathlon entschieden, da ich einfach für alles gerüstet sein wollte. Seither habe ich auch einige übernachtungen hinter mir mit einer Temperatur von ca. -5° C was für den Schlafsack noch kein Problem war. Vorausgesetzt ist hier natürlich auch eine gute Isomatte. Daher kann ich den Forclaz Trek 900 in unserem Schlafsack Test nur empfehlen. Für alle die nur im Sommer Campen und in den Süden fahren ist auch ein Sommerschlafsack ausreichend wie der Queedo Light.