BLUETTI EP600 + B500 im Vergleich

Bei der Bluetti EP600+B500 handelt es sich um die neueste und leistungsstärkste Powerstation des Herstellers. Eingesetzt werden kann diese als Energiespeichersystem für den gesamten Haushalt. Nachfolgend wird auf alle wichtigen Informationen zur der Powerstation eingegangen.

Inhaltsverzeichnis

Lieferumfang

BLUETTI EP600 B500 Test

Der Lieferumfang von der Bluetti EP600+B500 besteht aus dem Bluetti EP600-Modul an sich sowie zwei Bluetti B500-Akkus. Schließlich funktioniert die Powerstation nur in Verbindung mit mindestens 2 Akkus.

  • Bluetti EP600 Powerstation
  • 2 B500-Akkus
  • Garantiekarte (10 Jahre)
  • mehrsprachige Bedienungsanleitung
  • 2 PV-Kabel



Zusätzlich befinden sich im Lieferumfang von der Bluetti EP600+B500 2 PV-Kabel. Außerdem befindet sich eine Garantiekarte in dem Lieferumfang: Jeder Kunde erhält mit der Powerstation eine Garantie von 10 Jahren. Diese Garantiezeit gilt auch für die B500-Akkus.

Die BLUETTI EP600 + B500 im Vergleich

Die BLUETTI EP600 + B500 Pro hat 10 kWh im Vergleich, diese Leistungsmenge ist mehr als ausreichend für den stationären Einsatz als Insellösung, USV oder als Speicher für ein Balkonkraftwerk.

Die Bedienung der Powerstation ist sehr einfach, es gibt wenig Einstellungsmöglichkeiten. Trotz allem erhaltet Ihr alle Informationen die auch Technikbegeisterte zufrieden stellen sollte. Mit der App lassen sich auch alle aktuellen Zahlen wie Eingangstrom und Ausgangsleistung ablesen.

Kapazität

Die Kapazität von der Bluetti EP600+B500 kann schwanken, denn schließlich ist diese von der Anzahl an B500-Akkus abhängig, welche mit der Powerstation verbunden werden. Es sollte zunächst beachtet werden, dass die Powerstation über keinen eigenen Akku verfügt. Sie funktioniert also ausschließlich in Verbindung mit B500-Akkus. Aus diesem Grund kann die EP600 von Bluetti auch nur gemeinsam mit zwei B500-Akkus erworben werden. Wird die Bluetti EP600 mit zwei B500-Akkus erworben, so liegt die Kapazität bei 10 kWh. Erweitert werden kann die Kapazität von der Bluetti EP600+B500 aber auf bis zu 79 kWh. Schließlich kann die Powerstation mit bis zu 16 B500-Akkus verbunden werden. Wie viele Akkus benötigt werden, hängt schlussendlich von dem eigenen Stromverbrauch im Haus ab. Die maximale Leistung von der Bluetti EP600+B500 liegt bei 6.000 Watt. Daher können garantiert auch die leistungsstärksten Geräte im Haushalt mit der Powerstation betrieben werden.

Zum Beispiel lassen sich dazu Waschmaschinen, Kühlschränke, Trockner, Kaffeemaschinen, Staubsauger und andere leistungsstarke Geräte zählen. Versorgt die Bluetti EP600+B500 im Test den gesamten Haushalt mit Strom, so lassen sich über diese auch Arbeitsgeräte im Außenbereich betreiben. Sogar zum Aufladen von einem E-Auto ist die Bluetti EP600+B500 sehr gut geeignet. Somit handelt es sich bei der Bluetti EP600+B500 nicht nur um eine simple Powerstation für den Notstrom, sondern um eine dauerhafte Lösung für die Stromversorgung des Haushalts. Für diesen Zweck kann die Bluetti EP600+B500 beispielsweise auch mit einer Solarstation verbunden werden. Sind ausreichend B500-Akkus mit der Powerstation verbunden, so ist es nahezu unmöglich, die gesamte Kapazität der Powerstation auszuschöpfen, denn schließlich wird diese permanent aufgeladen. Für diesen Zweck bietet der Hersteller unter anderem auch ein Solarpanel an.

Verbunden werden kann die Bluetti EP600+B500 auch mit der Bluetti App. Über diese kann der aktuelle Stromverbrauch im Haushalt überwacht werden. Außerdem lassen sich über die App diverse Einstellungen an der Powerstation vornehmen. Zum Beispiel kann der Eco-Modus aktiviert werden, um mehr Strom zu sparen. Zu beachten ist, dass die Bluetti EP600+B500 nicht selbst installiert werden kann, denn die Installation muss hier aufgrund der Sicherheitsrisiken professionell erfolgen. Deshalb findet die Installation durch einen Mitarbeiter von Bluetti statt. Die Kosten dafür sind bereits im Preis der Powerstation enthalten.

Stromspeicher fuer das Haus
EP600 B500 Elektroauto laden Speicher

Ausgänge

Die Bluetti EP600+B500 ist nicht wie eine kompakte, herkömmliche Powerstation aufgebaut, denn schließlich ist diese auf andere Zwecke ausgelegt. Daher gibt es keine große Anzahl an Ausgängen:

1 x Netzausgang

Die Bluetti EP600+B500 ist mit einem Netzausgang versehen. Über diesen ist eine maximale Leistung von 6.000 Watt möglich. Der Netzausgang wird typischerweise über ein spezielles Stromkabel mit dem Haushaltsstromkreislauf verbunden, sodass Strom über alle Steckdosen im Haushalt abgegeben werden kann. Neben einem 3-phasigen Ausgang verfügt die Bluetti EP600+B500 auch über einen 1-phasigen Ausgang, welcher sich für bestimmte Geräte nutzen lässt. Hier liegt die maximale Ausgangsleistung bei 2.000 Watt.

Aufladen der Powerstation (Eingänge)

Es ist zu beachten, dass es sich bei der Bluetti EP600+B500 um eine spezielle Powerstation handelt, welche ausschließlich auf den Gebrauch in Verbindung mit einer Solaranlage ausgelegt ist. Aus diesem Grund kann die Powerstation nicht über die Steckdose aufgeladen werden und verfügt ausschließlich über die passenden Eingänge für Solaranlagen:

2 x MPPT-Eingänge

Ausgestattet ist die Bluetti EP600+B500 im Test mit 2 MTTP-Eingängen, sodass diese mit jeder Solaranlage gekoppelt werden kann. Die maximale Eingangsleistung liegt hier bei 6.000 Watt, was die Bluetti EP600+B500 von den meisten anderen Powerstationen abhebt, denn dadurch kann diese innerhalb kürzester Zeit aufgeladen. Bei einer Einspeisung von 6.000 Watt kann die Bluetti EP600+B500 innerhalb von nur 2,2 Stunden vollständig aufgeladen werden, sofern die Powerstation mit nur 2 B500-Akkus gekoppelt ist. Mit einer größeren Anzahl an Akkus nimmt natürlich auch die Ladedauer zu.

BLUETTI Powerstation im Vergleich

In der untenstehenden Tabelle haben wir euch die beliebtesten Modelle von BLUETTI verglichen:

Modell BLUETTI AC200 Max BLUETTI AC300 BLUETTI EP500 Pro
Lieferumfang
  • BLUETTI AC200 Max
  • Auto-Ladekabel
  • Netzteil mit Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • BLUETTI AC300 Powerstation
  • Auto-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • BLUETTI EP500 Pro Powerstation
  • Auto-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
Gewicht
28,1 kg
21,6 kg + 31,6 kg
76 kg
Ausgangsleistung
2200 W (4400 W)
3000 W
2000 W
Energieinhalt
2048 Wh
3072 Wh
5100 Wh
Ladedauer
2 h
1,6 h
3 h

BLUETTI bietet je nach Wunsch verschiedene Powerstations an. Speziell die EP600 Pro bietet sich hervorragend als USV, Speicher für ein Balkonkraftwerk oder für eine Insellösung an. Aber auch für mobiles Arbeiten mit Handwerksgeräten ist die Powerstation gut geeignet. Die AC300 bildet die goldene Mitte der beiden Produkte und kann sowohl als auch eingesetzt werden. Die AC200 Max dagegen ist die mobilste Lösung und sehr gut für Camping und Handwerk gedacht.

Alternativen im Vergleich

Alternativ zu der Bluetti EP600+B500 bietet sich unter anderem die Delta Pro von der Marke EcoFlow an. Es handelt sich hierbei um eine Powerstation mit einer Leistung von 3.600 Watt. Die Kapazität einer Delta Pro liegt bei 3,6 kWh. Allerdings kann die Delta Pro von EcoFlow genau wie die Bluetti EP600+B500 erweitert werden: Werden mehrere Powerstation miteinander gekoppelt, so kann dadurch eine Kapazität von bis zu 25 kWh erzielt werden. Diese liegt aber immer noch weit unter der maximalen Kapazität von 79 kWh, welche bei der Bluetti EP600+B500 möglich ist. Punkten kann die Delta Pro hingegen mit der maximalen Leistung von 7.200 Watt, welche bereits bei der Kopplung von 2 Delta Pro’s erzielt wird. Genau wie die Bluetti EP600+B500 ist auch die Delta Pro auf das Laden via Solarmodul ausgelegt. Aufgeladen werden kann die Delta Pro in unter 2 Stunden. Vorteilhaft ist hier, dass auch das Aufladen via AC-Eingang und 12-Volt-Eingang möglich ist.

Als weitere Alternative zu der Bluetti EP600+B500 kommt die Bluetti EP500 in Frage, denn hierbei handelt es sich ebenfalls um eine Powerstation, welche speziell auf Solaranlagen ausgelegt ist. Die EP500 verfügt über eine maximale Kapazität von 5.100 Wh bei einer Leistung von 2.000 Watt. Aufgeladen werden kann diese per Steckdose oder Solaranlage. Im Gegensatz zu der Bluetti EP600+B500 verfügt die Bluetti EP500 über viele verschiedene Ausgangsarten wie AC, USB-C, USB-A, DC 5521 und 12-Volt. Die EP500 weist zwar eine kleinere Kapazität und eine geringere Leistung als die Bluetti EP600+B500 auf, ist dafür aber besser für den mobilen Einsatz geeignet.

Solarpanel für BLUETTI

Natürlich bietet BLUETTI das komplette Paket an, somit erhaltet Ihr für eure Powerstations auch das passende Solarpanel. BLUETTI hat dafür verschiedene Größen im Angebot, die wir euch hier auflisten:

Bei der EP600 + B500 empfiehlt sich ein festes Solarpanel auf dem Dach mit mind. 600 Watt und weniger eine Solartasche. Jedoch lässt sich auch ein Solarpanel an die EP600 im Vergleich anschließen.

Gutschein / Black Friday

Die Preise für Powerstations sind nicht ganz günstig, daher solltet Ihr alle Rabatte die es gibt, mitnehmen. Was du dafür tun musst: 

  1. Klicke auf den Link BLUETTI und gehe zur Seite von BLUETTI.
  2. Der Rabatt wird direkt auf der Seite angezeigt wenn gerade eine Aktion läuft.
  3. Der Rabatt wird dir dann erst an der Kasse abgezogen, nicht im Warenkorb.

Vor- und Nachteile

Wie schon erwähnt gibt es hier keinen wirklich großen Nachteile. Trotzallem haben wir punkte gefunden die noch besser gemacht werden könnten. Hier die Vor- und Nachteile der EcoFlow Produkte:

BLUETTI EP600 B500 Test

BLUETTI EP600 + B500 Test

Die BLUETTI bietet sich vor allem an wenn Ihr eine mobile und leichte Powerstation sucht. 

Fazit

Wer nach einer Komplett-Lösung für den Haushalt sucht, ist mit der Bluetti EP600+B500 bestens beraten: Die Powerstation ist bestens für die Stromversorgung des gesamten Haushalts geeignet, wenn bereits eine Solaranlage installiert wurde. Außerdem bietet diese die Möglichkeit, den Haushalt vollkommen autark mit Strom zu versorgen.

BLUETTI EP600 + B500

ca. 8999 €
9.3

Preis

9.0/10

Bedienung

8.0/10

Kapazität

10.0/10

Zubehör

10.0/10

Pros

  • sehr viel Leistung
  • schnelles Laden
  • viel Kapazität
  • viele Anschlüsse

Cons

  • Preis