Solarpanels im Test

Du bist viel mit deinem Camper unterwegs und möchtest Autark sein? Oder bist du technikbegeistert und möchtest einfach nur den Solarstrom für zu Hause nutzen? Dann schau dir unseren Solarpanels Test genau an und finde das passende Solarmodul für deinen Einsatz. Vorweg wir haben keinen wirklichen Testsieger gefunden, alle Solarpanels in unserem Test sind sehr gut, jedoch eignen sich einige Solarpanels besser für den jeweiligen Einsatzzweck.

Inhaltsverzeichnis

Die besten 5 Solarpanels im Vergleich

Wie auch in anderen Solarpanels Test Artikel stellen wir dir hier die Top-Produkte von den Marken BLUETTI, Plug In Festivals und EcoFlow vor.

Solarmodul 135W – Plug In Festivals

Das Solarpanel von Plug In Festivals hat eine Leistung von 135 W, diese Größe ist optimal für eine Powerstation zwischen 300 Wh – 700 Wh. In unserem Test war das faltbare Solarpanel sehr effizient bei optimalen Bedienungen. Hier die Technischen Daten:

  • max. 135 Watt peak
  • Wirkungsgrad: > 22 %
  • Gewicht: 2,7 kg
  • Kabellänge: 5 m
  • IP65 Regenabweisend
  • Modulmaß geschlossen: 560 x 440 x 20 mm

Sehr positiv ist uns hier das lange Kabel aufgefallen, was nicht selbstverständlich ist. Auch haben wir nun eine Bypass-Diode verbaut, was das Problem der Verschattung deutlich verbessert. Zudem ist uns aufgefallen das es die perfekte Größe hat, um es hinter die Windschutzscheibe zu stellen (T6 / Vito). Hier gehts noch zur 220 W Variante, was einer Meinung nach der Preis-/Leistungssiger in diesem Test ist.

Plug In Festivals Solarpanel 135W im Test
Play Video about EcoFlow 160 W Solarpanel Test

Solarpanel faltbar 160 W - EcoFlow

Das getestete Solarpanel von EcoFlow hat 160 W und ist das Solarpanel, was ich immer dabei habe. Es ist nicht ganz so effizient bei den Optimalbedingungen, jedoch war es das beste Solarpanel bei nicht optimaler Bedienung, z.B. bei Bewölkung. Hier die Spezifikationen:

  • max. 160 Watt peak
  • Wirkungsgrad: 21 – 22 %
  • Gewicht: 5 kg
  • Kabellänge: 0,5 m
  • IP68 Wasserdicht
  • Modulmaß geschlossen: 42 x 68 x 2.4 cm

Die kurze Kabellänge ist nicht relevant, wenn Ihr eine EcoFlow Powerstation habt, den dort wird ein langes Kabel mitgeliefert. Das Solarpanel hatte ich auch schon öfters im Regen stehen ohne Probleme und eingespeist wurde auch. EcoFlow bietet Solarpanel zwischen 110 – 400 W an.

Solartasche 350 W - BLUETTI

Die Solartasche von BLUETTI hat 350 W und war sehr effizient bei optimalen Bedienungen. Durch die hohe Leistung und Effizienz ist die Powerstation schnell geladen. Durch die hohe Leistung hat man aber die Nachteile des Gewichts und der Größe. Wir empfehlen das Solarmodul für Powerstations ab 1500 Wh.

  • max. 350 Watt peak
  • Wirkungsgrad: bis zu 23,4 %
  • Gewicht: 13,9 kg
  • Kabellänge: 0,5 m
  • IP65
  • Modulmaß geschlossen: 905 x 613 x 65mm

Wirklich negativ ist uns an dem Solarpanel nur die fehlenden Ösen aufgefallen. Mit den Ösen könnte man das Modul variabler einsetzen und auch vor Diebstahl besser sichern. Der Aufbau und Abbau hat alleine ohne Probleme geklappt.

Direkt beim Hersteller einzeln bestellen.

Play Video about BLUETTI 350W Solarpanel Test
Jackery SolarSaga 200 Solarpanel Vergleich

SolarSaga 200 W - Jackery

Die SolarSaga von Jackery hat eine Spitzenleistung von 200 W, es gibt diese auch noch in einer 100 W Version. Ich persönlich finde die Marke Jackery qualitativ gut und durchdacht, jedoch etwas zu teuer. Hier die Spezifikationen:

  • max. 200 Watt peak
  • Wirkungsgrad: bis zu 24,3 %
  • Gewicht: 8 kg
  • IP67
  • Modulmaß geschlossen: 540 x 615 x 40 mm

Leider bietet Jackery derzeit auch keine größeren Module an, was das ganze bei größeren Powerstations umständlicher macht. Dennoch haben wir hier das Solarpanel mit dem größten Wirkungsgrad.

Solarpanel 100 W - 180 W – KESSER

Die Solarpanel von Kesser sind für den Stationären gebrauch, sprich diese können für ein Balkonkraftwerk oder eine Insellösung verwendet werden. Sie sind sehr effizient und haben eine gute Temperaturbereich. Hier die Spezifikationen:

  • Wirkungsgrad: 23,2 %
  • Maße: 670mm x 1580mm x 35m
  • Stecker: MC4
  • Spannung: 18,95 V
  • Schutzklasse: IP 65
  • Rahmen: Aluminium

Der größte Vorteil dieser festen Solarmodulen ist der hohe Wirkungsgrad und der niedrige Preis im Vergleich zu den faltbaren Solarpanels. Daher bietet sich das Solarmodul am ehsten für Insellösungen an.

Kesser Solarmodul 180W Test

Solarpanels Tests & Artikel

Es gibt viele Tests für Solarpanels. Die besten Solarpanel-Artikel haben wir euch hier verlinkt:

Stiftung Warentest – Kein Artikel gefunden

Ökotest – Kein Artikel gefunden

Das Internet ist voll mit Solarmodul Tests, jedoch werden die großen Solartaschen nur selten getestet. Daher deklarieren wir unsere Solartaschen-Übersicht klar als Vergleich und nicht als „Test“. Jedoch schauen wir uns für unseren Vergleich viele Test-Portale an und tragen die gesammelten Informationen hier zusammen. Des Weiteren haben wir die Solarpanels von BLUETTI, Plug In Festivals und EcoFlow selbst getestet. Auch sind wir selbst viel unterwegs und haben eine große Community die wir befragen und Produkte austesten können.

Solarpanels im Praxistest

Wie haben wir getestet? Wir hatten natürlich nicht die Möglichkeit, die Optimalbedingungen zu schaffen, somit ist der Watt peak was die Powerstation anzeigt nicht sehr relevant. Jedoch haben wir die Module unter den gleichen Bedienungen aufgebaut und innerhalb wenigen Minuten alle Werte mit Verschattung und Optimaler Bedienung notiert.

Aeltere Solarpanels von Poweroak

Verschattung der Solarpanels

Bei der Verschattung haben wir immer ein Teil des faltbaren Solarpanels mit unserem Körper verschattet. Die Ergebnisse bei der Verschattung waren Teils sehr extrem auseinander. Gerade die älteren Module (diese haben wir oben nicht vorgestellt) haben bei einer schon kleinen Verschattung wie im Bild kaum mehr Leistung gebracht, da diese keine Bypass-Diode integriert hatten.

Zum Glück haben die Hersteller den Fehler schnell bemerkt und alle Module nun mit dieser Technik ausgestattet.

Dennoch fanden wir kleine Unterschiede bei der Verschattung die wir euch nachfolgend Vorstellen werden.

 

Optimal Bedingung

Natürlich haben wir die faltbaren Solarmodule auch bei Optimalbedingung getestet.

Auch hier haben wir kleine Unterschiede feststellen können, die wir euch nachfolgend vorstellen werden.

Alle Messungen im Test haben wir mit der BLUETTI AC200 Max gemessen, wichtig war uns nicht ein geeichtes Messgerät zu verwenden, sondern einfach immer das gleichen zu verwenden, damit die Werte prozentual vergleichbar sind, daher werden wir auch nicht genau auf die Watt zahlen eingehen. 

 

BLUETTI Solarpanels

Welches Solarpanel ist das beste?

Um euch das beste Solarpanel vorzustellen, habe ich euch hier alle gemessenen Werte dokumentiert und die jeweilige Prozentual werte ausgerechnet. Je höher der Prozentwert, desto besser. Im Solarpanel Test hat sich auch herausgestellt, dass größere Solarpanels generell etwas besser in unserem Test abschneiden, daher wäre bei unserem Test auch das große 350 W Solarpanel der Gewinner.

Plug In Festivals (135W) EcoFlow (160W) BLUETTI (350 W)

Optimale Bedienungen:

101 W
111 W
303 W
Verschattung:
69 W
83 W
234 W
Beste Powerstation (optimal):
75 %
70 %
86 %
Beste Powerstation (verschattet):
51 %
51 %
66 %
Optimal zu verschattet:
68 %
75 %
77 %

Bedenkt bitte das die unterschiede der faltbaren Solartaschen nicht allzu groß ist, wenn Ihr verschiedene Hersteller mit gleicher Leistung vergleicht. Der größte Unterschied ist uns nur bei den EcoFlow Modellen aufgefallen, da diese nicht ganz so effizient bei optimaler Bedienung war jedoch extrem stark bei Bewölkung und Verschattung war. Aus unserer Sicht sind alle Solarpanels die wir vorgestellt haben zu empfehlen.

Welche Solartasche ist die richtige?

Generell ist die entscheidung meist nicht schwer, den wer eine Powerstation von EcoFlow hat wird sich auch eine EcoFlow Solartasche in der Regel kaufen. Das emmpfehlen wir auch den somit habt Ihr kein Stress bei der Auswahl und müsst auf nichts mehr achten wie z.B. die Kabellänge.

Solarpanel hinter der Windschutzscheibe

Maße und Gewicht

Das wird mit Sicherheit für viele Camper extrem wichtig sein. Den Solarmoduloe sind nicht immer klein, auch ein faltbares 350 W Panel muss erst mal verstaut werden, das kann bei einem kleinen Camper Bus schon schwer werden. Auch hat wie im Bild das Maß der Plug In Festival Solarpanels seinen Vorteil, den es lässt sich hervorragend hinter die Scheibe klemmen.

Wetterfeste Solarpanels von EcoFlow

Robustheit

Eine Solarpanel muss natürlich robust sein. Zuerst denkt man natürlich daran das es Wasserdicht sein muss. Das sind zum Glück die hier vorgestellten Module alle. Aber es muss auch Staub und Sand trotzen.

Messung und Test der Solartaschen

Powerstation

Natürlich muss das Panel auch zu eurer Powerstation passen. Das 350 W Modul lässt sich z.B. nicht an eine BLUETTI EB70 anschließen, da, dass Solarpanel eine zu hohe Spannung hat. Achtet also beim Kauf auf die Solareingangdaten.

Vor- und Nachteile in einer Liste

Hier nochmal unsere Vor- und Nachteile im Überblick. Der größte Vorteil der großen faltbaren Solarmodule ist eindeutig, das diese sehr flexibel ist. Sie sind sehr schnell auf- und wieder abgebaut. Zudem können die Module auch im Regen stehen gelassen werden den alle vorgestellten Module sind wasserdicht.

Powerstation mit Solarpanel

Da viele von euch das Solarpanel und die Powerstation zusammen kaufen, habe ich euch hier 3 der besten Sets aufgelistet.

EcoFlow River Pro mit 160 W Solarpanel

EcoFlow River Pro mit 160 W Solarpanel

Die EcoFlow River Pro hat 720 Wh und ist mit seiner große und Funktion ein sehr beliebtes Modell. Wir haben euch die Powerstation schon ausführlich in unserem Test vorgestellt. Hier erhaltet Ihr die Powerstation im Set mit der passenden Solartasche.

BLUETTI AC200 Max mit 350 W Solarpanel im Test

BLUETTI AC200 Max mit 350 W Solarmodul

Auch die BLUETTI AC200 Max haben wir euch im Detail schon vorgestellt in unserem Test. In diesem Angbeot erhaltet Ihr die AC200 Max mit einem 350 W Solarpanel das wir auch in diesem Test genau unter die Lupe genommen haben.

Die Powerstation hat eine Kapazität von 2048 Wh, was mehr als ausreichend für Camping oder auch einer Insellösung ist.

TravelBox 555Wh mit 135 W Solartasche

TRAVELBOX 500 mit 135 W Solartasche

Die TravelBox 500 haben wir euch auch schon in unserem großen Vergleich vorgestellt, dort ist sie der Preis-Leistungssieger. Jedoch ist diese immer sehr stark vergriffen. Daher bietet sich als Alternative die oben genannte EcoFlow River Pro an.

Wir empfehlen die TravelBox 500 mit der 135 W Solatasche zu bestellen.

Fragen und Probleme

Die kleinen Solarpanels bis 200 W meistens ja. Größere Solarpanels mit z.B. 350 W können jedoch nur selten an kleinere Powerstations unter 1000 Wh betrieben werden.

Wir empfehlen generell ein großes Solarmodul zu verwenden, da dies etwas effizienter ist. Aber du kannst identische Solarpanels problemlos in zusammen schalten. 

Ein Solarmodul kostet zwischen 299 € – 999 €.

Ein bestes Solarpanel gibt es nicht, für jeden Einsatz kann ein anderes Solarmodul geeignet sein. Die Qualität der vorgestellten Solarpanels ist immer sehr hoch.

Fazit

Powerstation ohne Solarpanel macht für mich keinen Sinn mehr. Selbst wenn ich nicht unterwegs bin versuche ich nun einige Geräte wie z.B. mein E-Bike über das Solarmodul / Powerstation zu laden. Und wenn ich mit meinem Camper Van unterwegs sein sollte, bin ich komplett unabhängig von anderen Stromquellen. Die Faltbaren Solarpanels im Test können sehr flexibel eingesetzt werden und sind schnell aufgebaut und wieder abgebaut. Ich persönlich verwende meist das EcoFlow 160 W Modul da es einfach am besten in meinen Bus passt und ich immer wieder erstaunt bin wie viel Leistung bei doch starker Bewölkung noch eingespeist wird. 

EcoFlow 160 W Solarpanel

399 €
9.3

Preis / Leistung

9.0/10

Kapazität

9.0/10

Funktion

10.0/10

Pros

  • günstig
  • hohe Leistung
  • gut bei Verschattung

Cons

  • Gewicht